Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camperpoint. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

1

22.07.2007, 09:06

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo,

nachdem ja nun die Ladeleitung im Wohnwagen angekommen ist, ich irgendwas um die Ohren haben musste, bin ich im Wohnwagen verschwunden und habe dort die Verteilung umgebastelt! Nun laufen die 12V nicht mehr vom Netzteil im Kleiderschrank, sondern von der Batterie (z.Zt. noch Powerpack) im vorderen Staukasten bzw. über Dauerplus durch die Leitungen!

Das brummende Miko-Netzteil soll nun raus, da läuft jetzt nur noch 220V über die dortige Sicherung, womit wir beim Thema wären!

Dort ist "nur" eine 2-polige 10A Sicherung verbaut! Ein FI (Fehlerstromschutzschalter) muss ja auch nicht verbaut sein, da dieser platzseitig vorhanden sein "sollte"?!

Nun wissen wir ja aber alle, dass es auf manchen Plätzen um die elektrische Versorgung nicht zum Besten bestellt ist?! Wer weiß schon, ob der dortige FI funktioniert, wenn denn überhaupt einer vorhanden ist und ob der je nach verwendeter Zuleitung zum Wowa/Womo 1,5mm²/2,5mm² mit/ohne Adaptern usw. überhaupt anspricht, wenn er denn mal gebraucht wird?!

Deshalb frage ich mich nun, ob ich in die Tasche greife, einen größeren Schaltkasten samt FI verbaue und gleich noch Platz für eine weitere Sicherung vorhalte?!

Zum Winter baue ich noch die Ultraheat (2000,1000,500W) ein, sowie eine Rohr-/Abwassertankheizung (150W)) und die wollte ich evtl. einzeln absichern, dazu kommen Therme (300 W), Kühli 120 W), Ladegerät (100- evtl. 300W)!

Das sind zusammen runde 3000W, was eine Absicherung von rund 14A erfordert! Derzeit sind 10A im Wohni verbaut!


Wie seht ihr die Sache? Was ist bei euch verbaut?


Gruß Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

Jan-Papa

Administrator

KFZ-Kennzeichen: BK

PLZ: 39365

Zugfahrzeug: VW Touareg V6 TDI

Wohnwagen: Fendt Saphir 560 TFM

  • Nachricht senden

2

22.07.2007, 09:32

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo Peter,

in unserem Fendt sind eine 10-A-Sicherung und ein FI-Schalter verbaut.

Ob Du problemlos gegen eine 16er tauschen kannst? Da bin ich nicht der Fachmann.
Zur Frage, ob die werksmäßig verlegten Leitungen das aushalten, könntest Du ja ne Mail an Dethleffs senden.
Tschau... Sven
unterwegs mit Malte-Mama und den Mini-Campern

:cp: Camperpoint - das Forum rund um alles zum Thema Camping

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

3

22.07.2007, 09:48

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo Sven,

genau deswegen denke ich auf einer extra Sicherung für die Ultraheat rum! Mein Plan - die werksseitige Installation bei 10A belassen, eine zusätzliche 10A für die Ultraheat und über beide ein 20A FI?!

Für die Elektriker hier - im Wohni sind 3x1,5mm² verbaut! Nach meinem Kenntnisstand ist da bei 16A Schluss, das wären dann rund 3500W, was sich auch mit den üblichen Angaben auf den 1,5er Kabeltrommeln deckt, im abgewickelten Zustand versteht sich!

Gruß Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

4

22.07.2007, 09:51

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Quatsch - 20A werde ich wohl auf keinem CP finden?! Bisher habe ich da max. 16A vorgefunden!

Deswegen kleine Änderung: 10A für Ultraheat und 6A für die übrige Bordinstallation!
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

5

22.07.2007, 10:12

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Wieso willst Du die Bordinstallation auf 6A begrenzen ?
Im Normalfall sollte entweder die Ultraheat oder der Rest mal viel Strom ziehen. Wenn Du mal beide unter Volldampf betreibst, springt eh die Platzsicherung 'raus.

Ich würde nicht unter 10A gehen ...

Zum FI:
Wenn der Platz keinen hat, wäre ein FI sicherlich schon besser.
Ich selbst habe keinen - an den drei 220V-Steckdosen hängt maximal der ohnehin schutzisolierte Sat-Empfänger und die Steckernetzteile für dieverse Elektronik.

(Mir fällt übrigens gerade auf, daß ich nirgendwo das Thema eines Threads sehen kann, den ich gerade bearbeite ...)

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

6

22.07.2007, 10:23

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo Markus,

Zitat

...springt eh die Platzsicherung 'raus.
Das wollte ich ja eben vermeiden, da kommt man immer so groß bei raus auf'm Platz!

Allerdings, wenn ich es mir recht überlege, funzt das bei 10A Platzabsicherung auch schon wieder nicht, und wenn die 16A Platzsicherung schneller ist, auch nicht?!

Da hast du wohl schon Recht!


Gruß Peter, der den Threadtitel auch nicht sieht, was mich bisher auch nie gestört hat, oder vermisst du da erst jetzt was?
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

7

22.07.2007, 10:37

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hmmm, eigentlich willst Du doch absichern, daß irgendwelche Kurzschlüsse Dich nicht gefährden. Wenn Du natürlich die Platzsicherung jeden Abend 'raushaust, wirst Du ziemlich schnell bekannt :mrgreen: ("Peter macht seine Abendrunde ...").
Meistens hast Du ja auch deine eigene Sicherung ... es ist also keiner böse ... :cool:

Ich würde immer so stark absichern, daß ich noch was machen kann und es eigentlich nicht nutzen. Ich weiß doch eigentlich, daß - wenn denn doch die Platzsicherung kommt - ich was falsch gemacht habe ...

:wink: Wie oft hast Du eigentlich vor die Ultraheat volle Pulle laufen zu lassen ? Hab ich irgend einen Klimabericht nicht mitbekommen ? :happy2:

campetz

Camper

KFZ-Kennzeichen: W und EN

PLZ: 42...

Zugfahrzeug: Mercedes Benz GLK 250 4matic

Wohnwagen: TEC Travel King

  • Nachricht senden

8

23.07.2007, 09:01

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo Peter,

wenn es nur um einen eigenen Fi-Schalter geht, gibt es die einfache Möglichkeit einen kombinierten Fi-/LS-Schalter zu verwenden.
Der hat das gleiche Einbauvolumen wie der 2-polige LS-Schalter, aber zusätzlich den Fi integriert.
Vorteil: der alte Verteilerkasten kann bleiben.

Gruß Norbert
Unterwegs mit: TEC Travelking 510 TE und Mercedes GLK 250 4matic

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

9

24.07.2007, 07:12

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo Norbert,

den alten Verteiler gibt's nicht mehr! Die Sicherungen waren ja im Miko-Netzteil integriert und das ist nun über, stattdessen liegt hier schon ein kleiner Kasten für 6 Pole=3 Schalter im Wohni, der kommt gleich rein!

Mittlerweile bin ich der Meinung, dass mir die platzseitige FI-Absicherung zu heikel ist, wenn ich da so an manche zurückliegende Plätze denke und deshalb kommt auf jedenfall der FI rein!

Dazu eine Sicherung für die werkseitig vorhandene Insttallation und eine für die Winterausstattung (Ulttraheat, Tankheizung,...), die bleibt dann im Sommer aus, frei nach dem Motto: "Eine stromlose Leitung ist immer noch die sichererste!"


Gruß Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

Jan-Papa

Administrator

KFZ-Kennzeichen: BK

PLZ: 39365

Zugfahrzeug: VW Touareg V6 TDI

Wohnwagen: Fendt Saphir 560 TFM

  • Nachricht senden

10

31.07.2007, 06:43

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hallo,

ich habe gerade einen netten Hinweis erhalten, dass es diese Möglichkeit hier auch noch gibt:
Tschau... Sven
unterwegs mit Malte-Mama und den Mini-Campern

:cp: Camperpoint - das Forum rund um alles zum Thema Camping

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

11

31.07.2007, 07:27

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Moin Sven :winkewinke:,

ja das geht natürlich auch, oder ein Stecker-FI, sofern man denn eine Schuko-Dose im Stromkasten vorfindet, ansonsten müsste man ja erst mittels Adapter von CEE auf Schuko und wieder zurück auf CEE, ob das so toll ist :roll:

Aber einen riesigen Vorteil hat diese Möglichkeit - die gesamte eigene Zuleitung vom Kasten zum Wohni hängt hinterm FI!

Ich habe gestern meinen 3-2-1 FI :mrgreen: bekommen, der 6 polige Kasten ist drin, jetzt fehlen noch 3 Pakete und dann geht's ab :tada: Zum Urlaub ist der Wohni strommäßig völlig umgebastelt :mrgreen:


Schöne Grüße,

Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

Zugfahrzeug: Seat Alhambra 2.0 TDI (103kW) DSG

Wohnwagen: Bürstner Flipper 490 TK

  • Nachricht senden

12

31.07.2007, 07:53

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Moin!

Hast Du bei den weiteren LS-Schaltern daran gedacht, die 2-poligen zu nehmen?
Diese sollten / sind standardmäßig verbaut, um im Fehlerfall allpolig abzuschalten. Warum? Da L (Außenleiter) und N (Neutralleiter) eventuell vertauscht werden können, speziell wenn man eine Wowa-Anschlußleitung mit Schukosteckern benutzt.

Was kann sonst passieren?

Folgendes Szenario: Ein elektrisches Gerät hat einen Kurzschluß - LS Schalter löst wegen zu großem Strom aus - wenn dieser aber in der N-Leitung liegt (Verdrehung in der Wowa-Anschlußleitung)steht das Gerät weiter unter Spannung und kann evtl. weitere Schäden verursachen!!!

Bitte auch beachten, dass in solchen Fällen der zusätzliche FI (die sind allpolig) evtl. gar nicht auslöst, da dieser nur reagiert, wenn Strom über den Schutzleiter abfließt!

Bitte aufpassen!!!

Gruß
holger

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

13

31.07.2007, 08:02

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Moin Holger :winkewinke:,

danke für diese wichtige Erklärung! Habe ich bedacht, kann man hier aber nicht deutlich genug sagen, dass das mit "normalen" einpoligen Schaltern verdammt in die Hose gehen kann!

Gruß Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

Zugfahrzeug: Seat Alhambra 2.0 TDI (103kW) DSG

Wohnwagen: Bürstner Flipper 490 TK

  • Nachricht senden

14

31.07.2007, 08:13

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Hi!

Da bin ich jetzt aber froh!

Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, einen anderen Begriff für "basteln" zu finden. ;-)
Für mich hat das immer einen negativen Beischmack und nach Bastelei sehen die meisten Sachen, die Du hier ablieferst nun wirklich nicht aus! Dafür genießt Du meinen vollen Respekt!

(mein früherer Ausbilder in der Lehre hat immer gesagt: Wir basteln nicht, wir stellen her!)

In diesem Sinne
-holger

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

15

31.07.2007, 12:37

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Danke für die Blumen, Holger :winkewinke: , dann nehme ich eben "fuba" (fummeln und basteln) :devil:

Ich denke "basteln" trifft es schon, dann weiß auch gleich jeder, dass ich in der Regel nicht fachmännisch herstelle und ist vorgewarnt :wink: Fachleute, wie du in dem Fall, bekommen dann halt erstmal einen Schreck :devil: , da müssen sie durch :mrgreen:

In jedem Fall bin ich natürlich immer froh und dankbar, über jegliche Meinungen, Verbesserungen, Gefahrenhinweise usw. , von Fachleuten ganz besonders!

Schöne Grüße,

Peter - Kann nicht alles, macht aber (fast) alles :mrgreen:
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

Zugfahrzeug: VW Touran 2.0 BMT

Wohnwagen: Bürstner Averso fifty 480 TK

  • Nachricht senden

16

31.07.2007, 19:17

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

So. Hier die Lösung eures Problems. :shock: :klopf:

Ich dachte das könnte hier her passen.



So nun zurrück zum Fred. :klopf:
Gruß Tino


VW Touran 2.0 TDI BMT mit Bürstner Averso fifty 480TK

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

17

15.08.2007, 08:20

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Moin :winkewinke:,

2-polige LS-Schalter sind ja schwer zu bekommen :roll: , man "könnte" ja auch 1-polige durch Verbindung der Schalthebel zu 2-poligen machen, dafür gibt's ja extra Verbindungsstücke!

Aber "darf" man das auch zu diesem Zweck, oder ist diese Möglichkeit anderen Zwecken vorbehalten?

Schöne Grüße,

Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014

18

15.08.2007, 08:47

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

"Bitte auch beachten, dass ...der ...FI ... gar nicht auslöst, da dieser nur reagiert, wenn Strom über den Schutzleiter abfließt!"
********************************************
Ich möchte darauf hinweisen, dass ein m. E. FI anders funktioniert. Er reagiert auf unterschiedliche Ströme auf dem Nullleiter und der Phase. Dies wiederum ist nur möglich, wenn zumindest ein Teil des Stromes über Erde fliest.

Wie er das tut (z.B. im Falle eines Defektes oder Berühren von spannungsführenden Teilen DIREKT und ausschließlich über den Menschen, ist völlig egal).

Funktion 1: Schnelles Abschalten, wenn z.B. ein Mensch in Kontakt mit der spannungsführenden Phase kommt (defektes Kabel auch zweiadriges ohne Schutzleiter, Steckdosen oder Anschlusskästen ohne die vorgeschriebenen Schutzabdeckungen ). Für diese wichtige Funktion ist es völlig egal, ob ein Schutzleiter vorhanden ist oder nicht.

Funktion 2: Der Schutzleiter stellt in Verbindung mit dem FI sicher, dass im Falle eines Defektes (Kontakt der spannungsführenden Phase mit leitenden Teilen z.B. des mit dem Schutzleiter verbundenen Gehäuses - z.B. das Blech eines E-Herdes oder auch die Aluhaut eines WoWa) auf jeden Fall ein hinreichender Strom zur Erde abfließen kann, damit der FI auslöst.

Gruß HDF

PS: 1-poliger Leitungsschutz darf nur bei festen Installationen eingesetzt werden (weil die spannungsführende Leitung eindeutig festgelegt ist). Bei CEE-Verbindungen wäre sie es im Prinzip auch, bei Schuko grundsätzlich nicht. Beim Ansprechen des Leitunsschutzes würde wohl der Stromfluss unterbrochen (die Leitung geschützt) - die Spannung läge aber weiterhin am Gerät an.
FI/Leitungsschutz-Kombinationen habe ich vor der Nachrüstung des FI im WoWa auch intensiv gesucht, aber nicht gefunden (nur ab 25 A; nicht mit den max. möglichen 16A).

Zugfahrzeug: Seat Alhambra 2.0 TDI (103kW) DSG

Wohnwagen: Bürstner Flipper 490 TK

  • Nachricht senden

19

15.08.2007, 10:29

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Moin!

Zitat

"Bitte auch beachten, dass ...der ...FI ... gar nicht auslöst, da dieser nur reagiert, wenn Strom über den Schutzleiter abfließt!"
********************************************
Ich möchte darauf hinweisen, dass ein m. E. FI anders funktioniert. Er reagiert auf unterschiedliche Ströme auf dem Nullleiter und der Phase. Dies wiederum ist nur möglich, wenn zumindest ein Teil des Stromes über Erde fliest.

Wie er das tut (z.B. im Falle eines Defektes oder Berühren von spannungsführenden Teilen DIREKT und ausschließlich über den Menschen, ist völlig egal).


So wie HDF und Wiki das beschrieben haben, ist es natürlich komplett richtig - und mit Sicherheit ist der Fall, in dem ein Strom über einen Menschen zur Erde fließt der "unangenehmere"...

Zitat

Moin ,

2-polige LS-Schalter sind ja schwer zu bekommen , man "könnte" ja auch 1-polige durch Verbindung der Schalthebel zu 2-poligen machen, dafür gibt's ja extra Verbindungsstücke!

Aber "darf" man das auch zu diesem Zweck, oder ist diese Möglichkeit anderen Zwecken vorbehalten?


Hmmm - dazu läßt sich die DIN VDE 0100 Teil 708 nicht aus...

Hast Du schon mal bezüglich Verfügbarkeit bei Reimo nachgeschaut? Da gibt es auch dieseZusammenfassung.

Gruß
-holger[/url]

anrape

Globaler Moderator

KFZ-Kennzeichen: OH-EN ...

PLZ: 23... / 58 ...

Zugfahrzeug: .......... Mitsubishi ASX

Wohnwagen: .......... Dethleffs Camper 450 DB "Edition Bastelpeter" ;-)

  • Nachricht senden

20

15.08.2007, 10:38

Sicherungen/FI im Wowa/Womo!

Danke Holger :winkewinke:,

die haben einen, aber leider mit AP Kasten, den hab ich schon! Naja, dann werd ich mal online suchen, oder einen Fachhändler um die Ecke löchern :mrgreen: !

Bei 3-2-1 bin ich schon fündig geworden, aber da kostet der Versand ja mehr als der Schalter :klopf:

Gruß Peter
"Wir über uns!" Aktuelles, etwas von uns über das Ostseeferienland, Linkliste zu unseren Reise-, Camping- und Bastelberichten, ... drück den :arrow:
Profil Stand: 01.12.2014