Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camperpoint. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.02.2015, 08:21

Reich Mover - Antriebsrolle austauschen

Hej,

beim letzten movern ist auf einer Seite der Belag der Antriebsrolle zerbröselt, sodass nun ein Austausch der Rolle fällig ist.
Ich gehe davon aus, dass es nicht damit getan ist, den Schraubbolzen rauszudrehen, die Rolle zu entnehmen, die neue Rolle einzusetzen und den Schraubbolzen wieder reinzudrehen.

Besser sofort damit in die Werkstatt oder selber schrauben? Hat jemand schon mal selbst den Austausch vorgenommen und kann über seine Erfahrungen berichten? Wir haben schon viel geschraubt (mit Erfolg) und würden es auch hier erstmal gern selbst versuchen.
Eine detaillierte Einbauanleitung des Movers liegt uns leider (noch) nicht vor.

Es handelt sich um einen alten Reich Move Control (nicht II, nicht Comfort, nicht Eco, nicht Easy, nicht watweißichnochalles).

Vielen Dank für eure Tipps und Meinungen.
Schöne Grüße
Touringgit

2

18.02.2015, 09:11

Schöne Grüße
Touringgit

GreenPete

Globaler Moderator

Zugfahrzeug: VW T4 Multivan

KFZ-Kennzeichen: HF

Wohnwagen: Dethleffs Camper Lifestyle 540 DBM

  • Nachricht senden

3

18.02.2015, 09:14

Uaaah, das schreit zunächst nach einer WD40-Marinade.
Ansonsten ist die Welle offensichtlich lediglich mit der fetten Inbusschraube fixiert :nixweiss:
Wie sieht denn die Befestigung der Welle an der anderen Seite aus?
Viele Grüße aus Ostwestfalen, Peter

unser mobiler Zweitwohnsitz

PLZ: 521..

Zugfahrzeug: Kia Sorento 2.5 Crdi 170 PS

KFZ-Kennzeichen: AC

Wohnwagen: Tabbert Vivaldi 550 E/2.5

  • Nachricht senden

4

18.02.2015, 09:21

Hallo Touringgit

Ich habe erst kürtlich die Lager der Andruckrollen bei unseren Mover getauscht.

Hexenwerk war das nicht, allerdings fahren wir keinen Reich sondern einen Powr Mover. Es war aber mehr oder weniger so, wie du beschrieben hast.


Ich musste zwei Deckelchen abschrauben, das vordere Haltelager ( bei dir die Imbussschraube ) und den Getriebedeckel an der anderen Seite. Aus Platzgründen musste ich allerdings unter dem Wagen den kompletten Mover lösen, um an die Schrauben des Getriebedeckels zu kommen. Anschließend musste ich nur noch eine Schraube im Getriebe lösen, die die Welle mit einem Zahnrad im Getriebe zusammenhielt. Mit einem Hartholz und leichten Schlägen konnte ich die Welle dann austreiben. Vorsichtig musste ich nur mit einem kleinen Sperrstift sein, der dafür sorgt, dass die Welle und das Zahnrad sich nicht gegenseitig verdrehten. Er ist so klein und kann leicht verloren gehen, wenn man die Welle ausschlägt.


Powr Mover hat mir die Reparaturanleitung mit den neuen Lagern mitgeschickt und mir auch telefonisch einige Tips gegeben ( wie ich die alten Lager entfernen konnte). Vielleicht gibt es so einen Service auch bei Reich.


Viel Erfolg


Heinz
Viele Grüße

Heinz

5

18.02.2015, 09:24

Halb so schlimm GreenPete, das rostbräunliche ist oberflächlich, weil da der Lack ab ist. Wird ab und zu mit Mike Sanders Fett eingeschmiert. Der Rest ist abwaschbarer Winterdreck.
Wie es auf der anderen Seite aussieht weiß ich (noch) nicht.
Schöne Grüße
Touringgit

ievo

Camper

PLZ: B 83..

Zugfahrzeug: KIA Carens 1.7 CRDi 100kW/136ps AT

Wohnwagen: Dethleffs Camper Lifestyle 450 DB

  • Nachricht senden

6

18.02.2015, 10:07

hilft das hierweiter?
;-)
ievo

KIA Carens 1.7 CRDi 136ps Automatik + Dethleffs Camper Lifestyle 450 DB

--- "Die Geschichte ist nicht was geschah, Geschichte ist was Menschen sich erinnern" (Jan Blokker) ---

7

18.02.2015, 11:08

Hej Iewo,

ja vielen Dank, da bin ich auch gerade draufgestoßen. Eine Seite weiter hinter der Antriebsrolle steht dann auch, dass zur Montage erst der Motor abgebaut werden muss, das wird dann wohl ein bisschen schwierig werden ..........
Schöne Grüße
Touringgit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Touringgit« (18.02.2015, 11:20)


GreenPete

Globaler Moderator

Zugfahrzeug: VW T4 Multivan

KFZ-Kennzeichen: HF

Wohnwagen: Dethleffs Camper Lifestyle 540 DBM

  • Nachricht senden

8

20.02.2015, 22:41

Unser User Lucky hat eine brauchbare bebilderte Anleitung zu dem Problem im Web gefunden und uns vom Team um die Freigabe gebeten. :daumen:

Im Normalfall sind wir aus Gründen der Nachhaltigkeit eigentlich wie an anderen Stellen ja mehrfach breitgetreten gegen die Verlinkung in andere Foren.
Hier wird es dem Threadersteller in seinem akuten Fall allerdings vermutlich weiterhelfen. In unserem Forum gibt es dazu leider nix :nixweiss:
Daher haben wir uns dazu entschieden, die Anleitung hier per Link einzustellen:

Motor-Talk Anleitung Reich Mover - Tausch der Antriebswellen

Vielen Dank an dieser Stelle an Lucky :wink:

@ Touringgit: viel Spaß beim Basteln :pfeifen:

Vielleicht kannst Du für den Camperpoint ja ein paar Bilder von Deiner Aktion machen und ein paar Zeilen dazu schreiben - mit dem Zaunpfahl wink :devil:
Viele Grüße aus Ostwestfalen, Peter

unser mobiler Zweitwohnsitz

JohnnyE

Camper

Zugfahrzeug: Golf VI Variant

KFZ-Kennzeichen: GL

Wohnwagen: ... was der Vermieter so hergibt ;-)

  • Nachricht senden

9

20.02.2015, 23:27

Liebe Admins

Bitte nochmal den Link bearbeiten, denn der hier geht so nicht...


:wink:
_______________

Viele Grüße
"Johnny E" :wink:

biwo

Globaler Moderator

PLZ: 21435

Zugfahrzeug: VW Touran 1,9 TDI

KFZ-Kennzeichen: WL

Wohnwagen: Fendt Saphir 470 TFB

  • Nachricht senden

10

21.02.2015, 00:08

erledigt und gerichtet ;-)

PS.: Ich winke dann auch mal.
liebe Grüße von der Elbe
Wolfgang

-----------------------------------------------------------
Heimat ist, wo auch abends MOIN gesagt wird. :D

11

19.04.2015, 08:09

Hallo ihr lieben,

habe ganz vergessen, mich wieder zu melden. Ja, die Anleitung aus dem MT-Forum hatte ich dann auch schon längst, aber was nutzt die, wenn es draußen seeeehr kalt ist, unterm Wohnwagen seeeeehr eng ist und die Schrauben alle seeeeeeeeeeeeeeeeehr fest sind. Hab es dann Anfang März machen lassen, in einer Fachwerkstatt in NL. Hatte kurzfristig einen Termin bekommen. Haben einen schönen verlängerten Wochenendausflug dazu genutzt. Zu zweit hat man dann unterm Wohnwagen gelegen und die festsitzenden Schrauben bearbeitet, während wir 2 Stunden auf Sightseeingtour waren. Es hat sich gelohnt. Habe nun zwei niegelnagelneue Alurollen am Mover.

Vielen Dank für eure Beiträge.
Schöne Grüße
Touringgit